Startseite / Fußball / SV Rödinghausen richtet Jugendbereich neu aus

SV Rödinghausen richtet Jugendbereich neu aus

Nachwuchsabteilung des SVR wird künftig in drei Stufen unterteilt.

Der Jugendbereich des West-Regionalligisten SV Rödinghausen wird neu ausgerichtet und künftig in drei Stufen unterteilt. Die Mannschaften der U 11 bis U 15 bilden den Grundlagenbereich, die Teams von der U 15 bis zur U 17 den Aufbaubereich und die Mannschaften ab der U 17 bis zur U 23 den Leistungsbereich.

Jeder der Bereiche bekommt einen eigenen Koordinator, der sowohl für die Mannschaften als auch für die Trainer Ansprechpartner ist. Die Verantwortung für den Leistungsbereich wird Daniel Lichtsinn übernehmen, die Koordination des Aufbaubereichs Christian Wenzel und die des Grundlagenbereichs Florian Langer.

Die Geschäftsstelle des Vereins übernimmt den administrativen Part und wird den Trainern die Arbeit in der Organisation und im Passwesen abnehmen. Als weitere Neuerung wird Vorstandsmitglied Ulrich Haseldiek in die Jugendarbeit einsteigen, um den Trainern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Die finanzielle Verantwortung liegt nach wie vor bei der Geschäftsführung und dem Vorstand des SVR.

„Wir wollen den Trainern mehr Eigenverantwortung übertragen, da wir davon überzeugt sind, dass wir sehr gute Trainer in unseren Reihen haben. Selbstverständlich werden wir unsere Trainer weiterhin mit aller Kraft in ihrer Arbeit unterstützen“, so SVR-Vorstandsmitglied Gerhard Schiermeier. In Zukunft soll auch ein verstärktes Augenmerk auf die Weiterbildung der Trainer gelegt werden. Die Weiterbildungsangebote sollen mindestens zweimal jährlich umgesetzt werden.

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen: Am 6. November gegen Meister FC Bayern München

Deutscher Fußball-Bund terminiert weitere Spieltage der Frauen-Bundesliga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.