Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / U 19-Bundesliga: VfL Bochum stürmt mit 8:0 an die Spitze

U 19-Bundesliga: VfL Bochum stürmt mit 8:0 an die Spitze

Ekincier und Steczyk treffen gegen Fortuna Köln jeweils doppelt.
Die U 19 des VfL Bochum hat zumindest über Nacht die Tabellenführung in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga übernommen. Gegen Schlusslicht SC Fortuna Köln fuhr das Team von Trainer Dimitrios Grammozis (Foto) einen 8:0 (3:0)-Kantersieg ein und beendete gleichzeitig eine Negativserie von vier Partien ohne Sieg. Für die Blau-Weißen trugen sich Tim Kaminski (2.), Baris Ekincier (18./83.), Dominik Steczyk (27./47.) und der eingewechselte Darius Stawski (66.) in die Torschützenliste ein. Außerdem unterliefen dem Kölner Hassine Refai gleich zwei Eigentore (57./70.). Die Fortuna ist weiterhin neun Punkte von einem Nichtabstiegsplatz entfernt.

Im Rennen um den Klassenverbleib musste Borussia Mönchengladbach am 16. Spieltag einen herben Rückschlag hinnehmen. Die „Fohlen“, die erst wenige Tage zuvor durch einen Sieg in der Nachholpartie gegen den SC Preußen Münster (2:1) erstmals seit langer Zeit wieder die Abstiegsplätze verlassen hatten, mussten sich im Derby bei Fortuna Düsseldorf trotz zwischenzeitlicher Führung 1:4 (1:0) geschlagen geben. Damit verpasste die Mannschaft von Borussia-Trainer Thomas Flath die Chance, den Vorsprung auf die Gefahrenzone zu vergrößern.

Besonders bitter für die Gäste: Nachdem Winterzugang Justin Steinkötter (28.) erstmals in der Liga für seinen neuen Verein getroffen hatte, führten die Gladbacher bis in die Schlussphase 1:0, kassierten dann aber vier Gegentreffer innerhalb von nur zwölf Minuten. Timo Bornemann (71./83.), Simon Busch (74.) und Vincent Dominic Schaub (77.) ließen die Fortuna jubeln. Aus ihren vergangenen vier Partien holten die Düsseldorfer zehn Zähler und verbesserten sich auf den sechsten Tabellenplatz.

Das könnte Sie interessieren:

Frank Fahrenhorst: „Schalker durch und durch“

Ex-Nationalspieler ist schon fast ein Jahrzehnt für „Königsblau“ tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.