Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / S04-Trainer Domenico Tedesco: „Kein Wunschlos“

S04-Trainer Domenico Tedesco: „Kein Wunschlos“

DFB-Torwarttrainer Andreas Köpke lost Halbfinale am Sonntag aus.
Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 steht nach dem 1:0 (1:0) gegen den VfL Wolfsburg im Halbfinale des DFB-Pokals (MSPW berichtete). Torschütze des Tages war Guido Burgstaller (10.).

Rundum zufrieden war S04-Trainer Domenico Tedesco (Foto) aber nicht. „Wir haben es verpasst, ein zweites Tor nachzulegen. Da haben wir uns nicht weiterentwickelt. Daran arbeiten wir. Dass dies eine Schwäche von uns ist, wissen wir“, so der 32-Jährige.

Neben dem FC Schalke 04 sind auch der FC Bayern München, Eintracht Frankfurt und Bayer 04 Leverkusen noch im Wettbewerb vertreten. Auf welchen Gegner die „Knappen“ im Halbfinale (17./18. April) treffen, entscheidet sich am Sonntag, 18 Uhr, (live in der ARD) im Rahmen der Sportschau. Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund wird DFB-Torwarttrainer Andreas Köpke die Auslosung vornehmen. Als Ziehungsleiter fungiert DFB-Vizepräsident Peter Frymuth (Düsseldorf).

„Unter den letzten vier Mannschaften im DFB-Pokal zu stehen, fühlt sich gut an. Es sind noch drei schwere Gegner im Wettbewerb, auf die wir treffen können. Ein Wunschlos habe ich nicht“, so Domenico Tedesco.

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen-Trainer Markus Högner: „Froh über Abpfiff“

Fußball-Lehrer nach Essener 0:7-Pleite bei TSG Hoffenheim bedient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.