Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund muss 50.000 Euro Strafe zahlen

Borussia Dortmund muss 50.000 Euro Strafe zahlen

DFB-Sportgericht greift gegen Bundesligisten hart durch.

Das Sportgericht des DFB hat den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund wegen des Fehlverhaltens einiger Anhänger zu einer Geldstrafe von insgesamt 50.000 Euro verurteilt.

Im DFB-Pokalspiel beim Drittligisten 1. FC Magdeburg (5:0) waren im Dortmunder Zuschauerblock mehrfach pyrotechnische Gegenstände abgebrannt worden. Vor der Bundesligapartie gegen den FC Schalke 04 (4:4) wurden mindestens fünf Rauchtöpfe, während der Partie außerdem eine Bengalische Fackel und zwei Böller gezündet. Außerdem wurden im Spiel bei Hertha BSC (1:1) mehrere Rauchkörper abgebrannt.

Das könnte Sie interessieren:

FC Energie Cottbus holt Ex-Paderborner Till Brinkmann

25-jähriger Torhüter stand zuletzt beim Drittligisten SC Verl unter Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.