Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben: Geplanter Renntag in Mönchengladbach findet statt

Traben: Geplanter Renntag in Mönchengladbach findet statt

Acht Prüfungen am Sonntag – Auch Hamburg kann veranstalten.
Veranstalter von Trabrennen haben es in Deutschland weiterhin schwer, akzeptable Teilnehmerfelder für ihre Renntage zusammenzubekommen. Jetzt standen jetzt erneut zwei Veranstaltungen auf der Kippe. So mussten die Starterangaben für die Renntage am Sonntag (18. Februar) in Mönchengladbach und am Montag (19. Februar) in Hamburg-Bahrenfeld jeweils wegen Startermangels bis Mittwoch verlängert werden.

„Es werden in jedem Rennen noch Pferde benötigt“, schrieb der Traber-Dachverband HVT mit Sitz in Berlin in einer offiziellen Stellungnahme.

Das verfehlte offenbar seine Wirkung nicht. Die Austragung der Veranstaltung in Mönchengladbach konnte gesichert werden. Am Sonntag gehen an der Niersbrücke ab 13.48 Uhr acht Rennen (mit insgesamt 64 Startern) über die Bühne. Positive Nachricht auch aus dem Norden: Am Montag stehen auf der Trabrennbahn in Hamburg-Bahrenfeld ab 11.10 Uhr fünf Rennen auf der Tageskarte.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Robbin Bot greift mit Mister Ed Heldia an

Am Sonntag ab 11.20 Uhr insgesamt zehn Rennen am Nienhausen Busch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.