Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln muss 60.000 Euro Strafe zahlen

1. FC Köln muss 60.000 Euro Strafe zahlen

Uefa bestätigt Geldstrafe gegen den Bundesligisten.


Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat die Geldstrafe in Höhe von 60.000 Euro gegen den 1. FC Köln in einem Berufungsverfahren bestätigt. Die Strafe war nach Fan-Ausschreitungen im Europa League-Spiel beim FC Arsenal (1:3) bereits Ende Oktober 2017 ausgesprochen worden.

27.500 Euro der Strafe wurden nun allerdings ebenso für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wie die Vorgabe, dass der Bundesligist für das nächste Europacup-Auswärtsspiel keine Tickets an seine Fans verkaufen darf.

FC-Anhänger hatten beim Europa League-Spiel beim FC Arsenal unter anderem versucht, gewaltsam in einen Block einzudringen. Der Verein hat das Urteil akzeptiert.

Das könnte Sie interessieren:

Hallescher FC: Kreuzbandriss bei Ex-Gladbacher Herzog

23-jähriger Mittelfeldspieler vergrößert „Lazarett“ des Drittligisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.