Startseite / Fußball / Alemannia Aachen: Mohr und Torunarigha müssen sich gedulden

Alemannia Aachen: Mohr und Torunarigha müssen sich gedulden

Kilic-Team am Mittwoch im Mittelrheinpokal-Viertelfinale beim SV Rott.
West-Regionalligist Alemannia Aachen tritt am Mittwochabend, 19 Uhr, zum Mittelrheinpokal-Viertelfinale beim Landesligisten SV Rott an. Das Team von Trainer Fuat Kilic (Foto) gewann in der Liga zuletzt viermal in Serie und kletterte auf Rang drei.

Der 44-jährige Fußball-Lehrer hofft, dass er zumindest wieder auf den zuletzt angeschlagenen Innenverteidiger Karim Kucharzik zurückgreifen kann. Kapitän Nils Winter wird in ein bis zwei Wochen im Team zurückerwartet. Noch etwas länger müssen sich Tobias Mohr (Rückenprobleme/Bluterguss) und Junior Torunarigha (Muskelfaserriss in der Wade) gedulden.

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen im Pokal beim SV Meppen gefordert

Partie findet am Sonntag, 14 Uhr, im Emsland statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.