Startseite / Fußball / Länger jubeln bei Fußball-WM in Russland

Länger jubeln bei Fußball-WM in Russland

Bundeskabinett lockert Lärmschutzregeln für kollektiven WM-Jubel.


Public Viewing, bei dem viele Menschen auf Großleinwänden gemeinsam Fußball schauen, ist seit dem Sommermärchen 2006 im eigenen Land zum festen Bestandteil in unseren Städten geworden. Um das abendliche Public Viewing während der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland zu ermöglichen, werden im Sommer wieder die deutschen Lärmschutzregeln gelockert. Das Bundeskabinett beschloss eine Verordnung, die die Open-Air-Übertragung der WM-Spiele auf Großleinwänden auch nach 22 Uhr erlaubt.

„Das gemeinschaftliche Fußballgucken unter freiem Himmel gehört zu Welt- und Europameisterschaften einfach dazu“, erklärt Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) gegenüber rp-online. Der Bundesrat muss dieser Ausnahmeregelung noch zustimmen, was allerdings als sicher gilt. Die WM in Russland beginnt am 14. Juni, das Finale wird am 15. Juli ausgetragen.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Stehplatz-Stammgäste können Karten buchen

Vorverkauf für Heimspiel gegen Holstein Kiel geht in die nächste Phase.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.