Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Katar: Wöhler-Hengst Noor Al Hawa glänzt erneut als Zweiter

Galopp Katar: Wöhler-Hengst Noor Al Hawa glänzt erneut als Zweiter

In der „The Emirs Trophy“ ging es am Samstag um eine Million US-Dollar.
Der fünfjährige Galopper-Hengst Noor Al Hawa, trainiert von Andreas Wöhler (Foto) in Gütersloh, belegte am Samstag auf der Rennbahn Al Rayyan Park in Doha (Hauptstadt von Katar) in der mit einer Million Dollar (umgerechnet ca. 812.000 Euro) dotierten „The Emirs Trophy“ – wie schon vor einem Jahr – erneut den zweiten Platz. Als 60:10-Chance ins Rennen gegangen, musste Noor Al Hawa mit Wöhler-Stalljockey Eduardo Pedroza im Sattel nur dem Sieger The Blue Eye den Vortritt lassen.

Trainer Wöhler meinte: „Alles war tiptop. Am Ende wurde es für ihn über die 2.400-Meter-Distanz etwas zäh, da er nicht der große Steher ist. Aber die Leistung war noch besser als im letzten Jahr, denn das Rennen war stärker besetzt. Wir werden erst in Ruhe abwarten, wie er nach Hause kommt und dann die weitere Route besprechen.“

Über einen Volltreffer im Rahmenprogramm durfte sich Jockey Pedroza freuen, der ein mit 250.000 Dollar dotiertes Rennen für sich entscheiden konnte. Der Kölner Marvin Suerland machte dabei den deutschen Doppelsieg perfekt.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: Grewe-Team trauert um „Diana“-Zweite Ishafani

Obduktion soll Todesursache der dreijährigen Stute klären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.