Startseite / Fußball / Rot-Weiß Oberhausen: Heimspiel gegen Wiedenbrück verschoben

Rot-Weiß Oberhausen: Heimspiel gegen Wiedenbrück verschoben

Traditionsverein will durch Verlegung möglichst Spielabsage vermeiden.
Das Heimspiel des West-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen gegen den SC Wiedenbrück (ursprünglich Freitag, 19.30 Uhr) ist nach Zustimmung der Gäste und des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) kurzfristig um zwei Tage auf Sonntag, 14 Uhr, verlegt worden. RWO möchte durch die Verlegung eine fast sichere Spielabsage verhindern.

„Aufgrund des engen Rahmenterminkalenders und der guten Verfassung der Mannschaft wollen wir alles dafür tun, um das Meisterschaftsspiel gegen Wiedenbrück am kommenden Wochenende auszutragen“, sagt Jörn Nowak, Sportlicher Leiter bei Rot-Weiß Oberhausen. „Die Wetterprognose macht eine Durchführung am Freitagabend unmöglich. Der erwartete Temperaturanstieg am Wochenende bietet uns aber die Chance, am Sonntag doch zu spielen. Wir hoffen, dass unsere Fans uns trotz der kurzfristigen Verlegung zahlreich unterstützen werden.“

Das könnte Sie interessieren:

Dank Kapitän Dennis Grote: Rot-Weiss Essen feiert Derbysieg vor 10.000 Fans

Spitzenreiter baut Vorsprung mit 1:0 gegen Schalker U 23 aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.