Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke-Fan in den Arm gebissen: Profi Uffe Bech soll zahlen

Schalke-Fan in den Arm gebissen: Profi Uffe Bech soll zahlen

Strafbefehl in Höhe von 50.000 Euro gegen Hannover-Profi.


Der dänische Mittelfeldspieler Uffe Bech, der beim Bundesligisten Hannover 96 unter Vertrag steht und derzeit an Greuther Fürth (2. Liga) ausgeliehen ist, hat Ärger mit der Justiz. Weil er einem Anhänger des FC Schalke 04 in den Arm gebissen hat, soll der 25-Jährige 50.000 Euro zahlen. Bech plädiert jedoch auf Notwehr. Am 17. April wird weiterverhandelt.

Uffe Bech hatte im August die Partie zwischen Schalke und Hannover (0:1) auf der VIP-Tribüne verfolgt. „Der Spieler wurde auf seinem Sitz sitzend von hinten vom angetrunkenen Schalker angegriffen. Dieser nahm Bechs Hals in einen festen Würgegriff“, erklärte Bechs Anwalt Dr. Joachim Rain gegenüber der Bild-Zeitung. Aus „Notwehr“ biss Bech daraufhin zu. Rain: „Uffe ist nicht bereit, Schaden an seinem Ruf hinzunehmen, verursacht durch die unberechtigte Anzeige von jemandem, der in Wahrheit nicht das Opfer, sondern Täter war.“

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Stehplatz-Stammgäste können Karten buchen

Vorverkauf für Heimspiel gegen Holstein Kiel geht in die nächste Phase.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.