Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopper des Jahres: Wer wird Nachfolger von Iquitos?

Galopper des Jahres: Wer wird Nachfolger von Iquitos?

Dschingis Secret, Guignol und Windstoß stehen zur Wahl.


Wer gewinnt zum 60. Mal die bekannteste Auszeichnung im deutschen Galopprennsport? Für die Wahl zum „Galopper des Jahres 2017“ wurden vom Dachverband („German Racing“) die drei Spitzenpferde Guignol (Trainer Jean-Pierre Carvalho/Bergheim) sowie die beiden von Champion Markus Klug in Köln-Heumar vorbereiteten Dschingis Secret und Derbysieger Windstoß nominiert. Noch bis zum 15. März wird die älteste Publikumswahl des deutschen Sports für die Dauer von genau einem Monat im Internet unter „galopper-des-jahres.com“ oder per Stimmkarte durchgeführt.

2016 hatte der von Hans-Jürgen Gröschel (Langenhagen) trainierte Iquitos hat die Wahl zum Galopper des Jahres mit 40,6 Prozent der Wähler-Stimmen gewonnen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dortmund: St. Leger-Zweiter Sommelier eingegangen

Vierjähriger Wallach wurde von Markus Klug in Köln-Heumar trainiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.