Startseite / Fußball / RWE: Bochum geht von Grammozis-Verbleib aus

RWE: Bochum geht von Grammozis-Verbleib aus

Ex-Profi und U 19-Trainer des VfL soll Trainerkandidat sein.


Die bis Samstag anhaltenden Minustemperaturen und Schneefälle verhinderten nicht nur das Regionalliga West-Spiel von Rot-Weiss Essen beim FC Wegberg-Beeck, sondern auch noch den als Ersatz vorgesehenen Test beim Oberligisten VfB Speldorf. Deshalb musste es Trainer Argirios Giannikis bei einer Ausdauereinheit belassen. Puste werden seine Spieler allerdings auch benötigen, denn nun stehen mehrere englische Wochen in Serie an. Gut, dass sich die Personallage rechtzeitig entspannt. Kevin Grund, Robin Urban (jeweils nach Infekt) und Roussel Ngankam (Knieprobleme) sind wieder in das Training eingestiegen. Timo Brauer (Rücken) soll zu Wochenbeginn folgen.

Offen ist nach wie vor die Trainerfrage für die kommende Saison. Zu Medienberichten, nach denen der Essener Ex-Profi und angehende Fußball-Lehrer Dimitrios Grammozis (Foto/39), aktuell U 19-Trainer beim VfL Bochum, an die Hafenstraße zurückkehren könnte, sagt Bochums Nachwuchsleiter Alexander Richter im Gespräch mit kicker und MSPW: „Dimitrios hat bei uns einen längerfristigen Vertrag. Ich gehe davon aus, dass er auch in der nächsten Saison unsere U 19 trainieren wird.“

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Stehplatz-Stammgäste können Karten buchen

Vorverkauf für Heimspiel gegen Holstein Kiel geht in die nächste Phase.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.