Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum sponsert für Fans Auswärtsfahrt nach Sandhausen

VfL Bochum sponsert für Fans Auswärtsfahrt nach Sandhausen

Verein will durch Aktionen für größere Unterstützung des Teams sorgen.
Der abstiegsbedrohte Fußball-Zweitligist VfL Bochum sorgt für Bewegung: Für das Spiel beim SV Sandhausen (Samstag, 17. März; Anstoß 13 Uhr) sponsert der Verein den blau-weißen Anhängern 15 Busse mit jeweils 50 Sitzplätze. Macht in Summe 750 VfL-Fans, die auf diesem Wege günstig die Hin- und Rückreise nach Sandhausen antreten könnten.

Doch auch wer individuell mit dem PKW anreist oder schon ein Ticket für dieses Spiel besitzt, wird vom Verein finanziell begünstigt. Diese Maßnahmen sind der Auftakt zu diversen Aktionen in den kommenden Tagen und Wochen, durch die der VfL – gemeinsam mit seinen Fans und Partnern – die Mannschaft im Saisonendspurt bestmöglich unterstützen will.

Die An- und Abreise in die Kurpfalz wäre für Busreisende demnach mit geringem bis gar keinem Kostenaufwand verbunden, denn der VfL übernimmt die Busrechnung bis zu einer Höhe von maximal 1.000 Euro.

Die Förderbedingungen:

• Es wird ein 50-Plätze-Bus über ein Busunternehmen gebucht. Zur Abrechnung wird vereinsseitig eine ordnungsgemäße Rechnung inkl. aller Pflichtangaben benötigt.

• Die Tickets für die Partie sind im Preis allerdings nicht enthalten und müssten selbst gekauft werden. Der Vorverkauf endet in Bochum (Fanshop am VfL-Stadioncenter) am 14. März um 14 Uhr. Im Ticket-Onlineshop sind die Karten nur bis zum 12. März (bis 9 Uhr) erhältlich.

• Damit die Rechnung akzeptiert wird, muss nachgewiesen werden, dass mindestens 40 Karteninhaber mit dem jeweiligen Bus gefahren sind.

• Nach dem Spiel kann die Rechnung unter Nachweis des Kartenkaufs beim VfL-Fanbeauftragten Dirk Michalowski eingereicht werden (michalowski@vfl-bochum.de).

• Die Empfehlung seitens des VfL lautet daher, die Karten für einen Bus gesammelt zu kaufen. Ein Um- bzw. Rücktausch ist allerdings ausgeschlossen.

• Der VfL Bochum 1848 überweist den fälligen Rechnungsbetrag anschließend direkt an das Busunternehmen.

• Hinweis: Für evtl. entstehende Sachschäden oder ähnliches haftet ausschließlich derjenige (Fanclub oder Privatperson), der den Bus gemietet hat.

Doch nicht nur Busreisende sollen an dem Fan-Angebot teilhaben. Auch an die Autofahrer wurde gedacht: Der VfL erstattet individuell anreisenden Fans mit mindestens vier Insassen eine Tankrechnung über exakt 50 Euro.

Die Förderbedingungen hier:

• Anreise von einem Wohnort, der mindestens 200 Kilometer von Sandhausen entfernt liegt.

• Auf dem Hin- oder Rückweg muss an einer Tankstelle nach Wahl getankt werden (möglichst eine Rechnung wäre optimal)

• Nach dem Spiel kann die Tankquittung (wichtig: Datum 17. März) unter Nachweis des Kaufs von mindestens vier Eintrittskarten beim Fanbeauftragten Dirk Michalowski (michalowski@vfl-bochum.de) eingereicht werden.

Zu guter Letzt erstattet der VfL gegen Vorlage auch bereits gekaufte ZuZ-Tickets in Höhe von 49 EUR.

Das könnte Sie interessieren:

1:3 gegen Hertha BSC! Ex-Schalker Suat Serdar schockt VfL Bochum

24-jähriger Mittelfeldspieler trifft beim 3:1 zweimal für Berliner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.