Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen: Nijhuis geht zum Saisonende

SV Rödinghausen: Nijhuis geht zum Saisonende

Auslaufender Vertrag des Trainers und Ex-Profis wird nicht verlängert.
West-Regionalligist SV Rödinghausen wird die zum Saisonende auslaufenden Verträge mit seinem Cheftrainer Alfred Nijhuis (Foto/51) und dessen Assistenten Andy Steinmann (33) nicht verlängern. Das gaben die Ostwestfalen am Dienstag bekannt.

„Nach einer gemeinsamen Analyse der Situation sind beide Seiten zu der Einsicht gekommen, dass wir nach vertrauensvollen Jahren der Zusammenarbeit neue Wege gehen wollen. Wir werden bis zum Sommer alles geben, um unsere gemeinsamen Saisonziele zu erreichen“, erklärte SVR-Geschäftsführer Alexander Müller.

Der frühere Bundesligaprofi Nijhuis, der während seiner aktiven Laufbahn unter anderem für den MSV Duisburg und Borussia Dortmund am Ball war, ist seit dem 1. Juli 2016 in Rödinghausen tätig. Die erste Saison unter der Regie des Niederländers schloss der SVR auf Platz zehn ab. Auch jetzt rangiert Rödinghausen im gesicherten Tabellenmittelfeld.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Mause-Hattrick sorgt für ersten Saisonsieg

Alemannia gewinnt nach Rückstand 3:1 gegen Kölner U 21.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.