Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Klartext von Kölns Keeper Timo Horn: „Das war zu wenig“

Klartext von Kölns Keeper Timo Horn: „Das war zu wenig“

Domstädter nach 1:3 beim SV Werder Bremen weiterhin Schlusslicht.


In der Fußball-Bundesliga musste der 1. FC Köln im Spiel beim SV Werder Bremen (1:3) einen weiteren Rückschlag im Abstiegskampf hinnehmen. Nachdem Kölns Angreifer Yuya Osako (53.) den Führungstreffer der Bremer von Milos Veljkovic (33.) egalisiert hatte, schlug Werder durch Milot Rashica (58.) und Johannes Eggestein (90.) zurück. Damit bleiben die Domstädter weiter Schlusslicht in der Liga, sind acht Punkte von einem Nichtabstiegsplatz entfernt.

FC-Schlussmann Timo Horn (Foto) nahm nach dem verpassten Befreiungsschlag kein Blatt vor dem Mund: „Wir machen zu viele individuelle Fehler, haben erst in der zweiten Halbzeit angefangen, Fußball zu spielen. Das war zu wenig.“

Am Sonntag (ab 15.30 Uhr) geht es für die Mannschaft von FC-Trainer Stefan Ruthenbeck mit dem rheinischen Derby gegen den Tabellenvierten Bayer 04 Leverkusen weiter.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf testet am 11. Oktober beim VfB Hilden

Gastspiel beim Oberligisten während der nächsten Länderspielpause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.