Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Benjamin Schwarz arbeitet am Comeback

Preußen Münster: Benjamin Schwarz arbeitet am Comeback

Nach zwei Knie-Operationen und insgesamt elf Monaten Zwangspause.
Beim SC Preußen Münster will Benjamin Schwarz (Foto) möglichst bald den nächsten Schritt machen und möglichst bald wieder ein Drittligaspiel absolvieren. Der 31-jährige Defensivspieler musste zweimal am Knie operiert werden und insgesamt elf Monate pausieren. Erste Wettkampfpraxis sammelte er jetzt bei der zweiten Mannschaft der Münsteraner (3:1 gegen die U 23 des SV Rödinghausen).

„Für das erste Spiel war das in Ordnung“, sagt Schwarz. „Ich bin erst einmal froh, dass ich nach den Operationen jetzt wieder auf diesem Stand bin. Das war kein leichter Weg, der viele Höhen und Tiefen hatte. Jetzt habe ich mein erstes Spiel gemacht und kann sehen, wie es weitergeht.“ Seinen bislang letzten Einsatz in der 3. Liga absolvierte Schwarz Mitte April 2017 beim 4:2 des SC Preußen gegen den SC Fortuna Köln.

Das könnte Sie interessieren:

Dank Kapitän Dennis Grote: Rot-Weiss Essen feiert Derbysieg vor 10.000 Fans

Spitzenreiter baut Vorsprung mit 1:0 gegen Schalker U 23 aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.