Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / DFB: Dimitrios Grammozis ist jetzt Fußball-Lehrer

DFB: Dimitrios Grammozis ist jetzt Fußball-Lehrer

Alle 25 Teilnehmer bestehen Prüfung – Niedzkowski löst Wormuth ab.


Nach zehn Monaten Ausbildung an der Hennes-Weisweiler-Akademie haben die Teilnehmer des 64. Fußball-Lehrer-Lehrgangs ihre Lizenzen erhalten. Alle 25 Teilnehmer bestanden die Prüfung und sind nun Inhaber der Fußball-Lehrer-Lizenz, die gleichbedeutend mit der UEFA-Pro-Lizenz ist.

Der 64. Lehrgang war der siebte an der Sportschule in Hennef und der letzte unter Leitung von Frank Wormuth. Nach zehn Jahren als Ausbildungsleiter verlässt Wormuth den DFB, in der kommenden Saison wird er Cheftrainer bei Heracles Almelo in den Niederlanden. Nachfolger wird der 41-jährige Daniel Niedzkowski, unter anderem Co-Trainer der U 21-Nationalmannschaft unter Stefan Kuntz.

Der Kurs ging zu Ende mit einem Festakt in Gravenbruch, dabei sagte Wormuth: „Nach zehn fantastischen Jahren fällt mir der Abschied natürlich schwer. Aber heute geht es nicht um mich, heute geht es um die neuen Fußball-Lehrer. Auch dieser Lehrgang hatte eine besondere Note. Diesmal war es der Teamgeist, der in der Gruppe gepflegt worden ist. Dies wurde insbesondere in der letzten Phase des Lehrgangs deutlich, in der sich die Trainer gegenseitig bei den Hausarbeiten und in der Prüfungsvorbereitung unterstützt haben. Es war wieder ein Vergnügen, mit großen Trainertalenten unserer verschiedenen Zielgruppen zu arbeiten. Wir von der Hennes-Weisweiler-Akademie wünschen allen Absolventen des Jahrgangs 2017/2018 eine erfolgreiche Karriere.“

Der Kurs begann im Juni 2017, mit dem Ende der Prüfungsphase im März 2018 wurde er beschlossen. Eingeteilt war der Lehrgang in 22 Wochen Präsenzausbildung, zwölf Wochen Praktikum und sechs Wochen Selbststudium. Zu den Fachbereichen des Lehrgangs gehören Fußball-Lehre, Psychologie und Physiologie. Im Modul Spitzenfußball-Analyse waren die Teilnehmer im vergangenen Jahr bei der U 21-EM in Polen. Zu den Teilnehmern gehörten unter anderem die ehemaligen Bundesligaspieler Francisco Copado, Markus Daun, Dimitrios Grammozis (Foto/U 19-Trainer VfL Bochum) und Matthias Heidrich. Mit Antonio Di Salvo (U 21), Arne Janssen (U 20) und Rainer Zietsch (U 15) waren auch drei Teilnehmer dabei, die als Co-Trainer von Auswahlmannschaften des DFB arbeiten.

Die Teilnehmer des 64. Fußball-Lehrer-Lehrgangs:

Francisco Copado, Markus Daun, Antonio Di Salvo, Alexander Frankenberger, Bartosch Gaul, Dimitrios Grammozis, Matthias Heidrich, Oliver Heine, Arne Janssen, Florian Junge, Robert Klauß (Lehrgangs-Bester), Thomas Kleine, Oliver Krause, Markus Krösche, Lukas Kwasniok, Christoph Liebich, Christian Neidhart, Ersan Parlatan, Mike Sadlo, Timo Schultz, Daniel Steuernagel, Ronny Thielemann, Timo Wenzel, Marco Wildersinn, Rainer Zietsch.

Quelle: DFB.de

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Heiner Essingholt ist zurück in alter Rolle

62-Jähriger ist ab sofort wieder als Teammanager der Krefelder tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.