Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Düsseldorf: Bellinghausen freut sich auf Fortuna-Renntag

Düsseldorf: Bellinghausen freut sich auf Fortuna-Renntag

Co-Trainer sowie sechs Profis am Sonntag auf der Rennbahn zu Gast.
Beim „Fortuna Düsseldorf-Renntag“ am Sonntag auf der Galopprenmnbahn am Düsseldorfer Grafenberg trifft Fußball einmal mehr auf Rennsport. Sechs Profis der Fortuna werden – genau wie die beiden Co-Trainer Axel Bellinghausen (Foto) und Aleks Spengler – vor Ort sein und Patenschaften für die Rennpferde beim „Preis der Fortuna“ übernehmen.

Auf einer Pressekonferenz bekräftigte Bellinghausen seine Vorfreude auf den Renntag. „Seit dem ersten Fortuna-Renntag habe ich immer als Pate fungiert. Erst als Spieler, dieses Jahr als Co-Trainer. Und auch sonst bin ich während der Saison bei jeder Gelegenheit vor Ort. Auf der Rennbahn fühle ich mich immer gut aufgehoben“, erklärte Fortunas Co-Trainer. Nicht ohne Stolz fügte er hinzu: „Vor zwei Jahren hat ‚Mighty Mouse‘, das Pferd, für das ich die Patenschaft übernommen hatte, gewonnen.“ Selbstverständlich hofft der 34-Jährige, auch in diesem Jahr den richtigen Riecher zu haben.

Auch der Düsseldorfer Reiter- und Rennverein freut sich auf den Fortuna-Renntag. Präsident Peter Michael Endres stellte eine wichtige Neuerung vor: „Auf der neuen 100-Quadratmeter-Leinwand werden die Rennen viel besser zu verfolgen sein.“ Außerdem berichtete er, dass die Rennbahn in gutem Zustand sei. „Das Wetter stellt kein Problem dar, wir hatten schließlich auch schon Rennen bei Schnee. Das Wichtigste ist, dass die Pferde nicht ausrutschen.“ Auch Geschäftsführer Günther Gudert blickt mit Vorfreude auf den Sonntag: „Ich glaube, dass es erneut ein großes Fest wird. Im letzten Jahr hatten wir 15.000 Besucher auf der Rennbahn – das war gigantisch.“

Am Sonntag startet um 14 Uhr das erste und um 17.40 Uhr das letzte der insgesamt acht Rennen. Der „Preis der Fortuna“ ist das vorletzte Rennen und beginnt um ca. 17.10 Uhr. Zusätzlich zu den Attraktionen auf der Rennbahn gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Unterhaltungsprogramm von Ponyreiten bis zur Torwand, an dem vor allem jüngere Gäste ihren Spaß haben werden. Und nicht zu vergessen: Die acht Fortunen – neben Bellinghausen und Spengler sind das Oliver Fink, Adam Bodzek, Marcel Sobottka, Michael Rensing, Jean Zimmer und Robin Bormuth – werden sich im Rahmen einer Autogrammstunde Zeit für ihre Fans nehmen.

Unschlagbar ist erneut der Preis für Fortuna-Mitglieder: Der Eintrittspreis beträgt nur 95 Cent. Ein Einzelticket für alle anderen Besucher kostet zehn Euro (inklusive zwei Euro Wettgutschein). Unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

Das könnte Sie interessieren:

Hallescher FC: Kreuzbandriss bei Ex-Gladbacher Herzog

23-jähriger Mittelfeldspieler vergrößert „Lazarett“ des Drittligisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.