Startseite / Pferderennsport / Galopp / Abschied: Andrasch Starke gewinnt letztes Galopprennen in Bremen

Abschied: Andrasch Starke gewinnt letztes Galopprennen in Bremen

Rennbahn muss Wohnbebauung weichen – Erster Saisonsieg für Klug.
Auf der Galopprennbahn in Bremen gingen mit der Traditionsveranstaltung am Karfreitag 161 Jahre Rennsport-Geschichte in der Hansestadt zu Ende. Es war der letzte Renntag auf dem Gelände, das künftig für eine Wohnbebauung genutzt werden soll.

Das letzte Rennen der Bremer Galopprennsport-Historie gewann der vierjährige Hengst und 18:10-Favorit See the Tiger, trainiert von Peter Schiergen (Köln) und geritten vom achtmaligen deutschen Jockey-Champion Andrasch Starke (Foto) aus Langenfeld.

Erfolgreichste Jockeys waren Alexander Pietsch (Bonn) und Maxim Pecheur (Saarbrücken) mit jeweils zwei Volltreffern.

In der sportlich wertvollsten Prüfung, dem mit 10.000 Euro dotierten Derby-Trial, triumphierte der dreijährige Hengst Arcado aus dem Gestüt Röttgen (Köln-Heumar) mit Jockey Martin Seidl (Köln) zum Totokurs von 45:10. Er bescherte Championtrainer Markus Klug (ebenfalls Köln-Heumar) damit den ersten Saisonsieg.

Bremens Rennvereinspräsidentin Tonya Rogge erklärte: „Es war ein langer Kampf – mit vielen Höhen und Tiefen. Doch wir haben es geschafft, diesem Sport und dieser Ära einen würdigen Abschied zu bereiten.“

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Lukas Delozier reitet künftig für Andreas Suborics

23-jähriger Franzose außerdem für Jean-Pierre Carvalho im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.