Startseite / Fußball / 3. Liga / RL West: Insgesamt 34 Vereine beantragen Zulassung

RL West: Insgesamt 34 Vereine beantragen Zulassung

13 Oberligisten wollen in die vierthöchste Spielklasse.

34 Vereine haben beim Westdeutschen Fußballverband (WDFV) fristgemäß ihre Bewerbungsunterlagen für die Teilnahme an der Regionalliga West-Saison 2018/2019 eingereicht. Zu den Bewerbern zählen auch insgesamt 13 Klubs aus den Oberligen Mittelrhein, Niederrhein und Westfalen.

In der Oberliga Niederrhein hat der Tabellenvierte ETB Schwarz-Weiß Essen nicht gemeldet, obwohl die Mannschaft von Trainer Manfred Wölpper noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand hat. Beim SC Westfalia Herne, Tabellenfünfter in der Oberliga Westfalen, sind die Unterlagen auf dem Postweg verspätet beim Verband eingetroffen. Die Frist für die Bewerbung war am 3. April 2018 abgelaufen.

Neben der sportlichen Qualifikation müssen die Vereine auch technisch- organisatorische Rahmenbedingungen erfüllen.

Folgende Vereine – neben den 18 aktuellen RL-Klubs – haben ihre Unterlagen eingereicht:

3 .Liga:
Sportfreunde Lotte
SC Preußen Münster
SC Paderborn 07

Oberliga Westfalen:
1. FC Kaan-Marienborn
ASC 09 Dortmund
TuS Haltern von 1882
SV Lippstadt
FC Eintracht Rheine
FC Schalke 04 U 23
Hammer SpVg
FC Brünninghausen 1927

Oberliga Niederrhein:
SV 19 Straelen
SpVg Schonnebeck 1910
VfB Homberg

Mittelrheinliga:
FC Hennef 05
TV Herkenrath 09

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen im Pokal beim SV Meppen gefordert

Partie findet am Sonntag, 14 Uhr, im Emsland statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.