Startseite / Fußball / Oberliga / Bochum: Früherer VfL-Profi Philipp Bönig wird Oberliga-Trainer

Bochum: Früherer VfL-Profi Philipp Bönig wird Oberliga-Trainer

38-Jähriger übernimmt Süd-Bayernligisten BCF Wolfratshausen.


Der BCF Wolfratshausen aus der Bayernliga Süd ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Trainer Marco Stier fündig geworden. Ex-Profi Stier zieht es zurück in seine Heimatstadt Hamburg. Dort wird er Trainer in der Oberliga Hamburg beim Heimatverein von Weltmeister Andreas Brehme, dem HSV Barmbek-Uhlenhorst. Die Aufgabe beim BCF Wolfratshausen, der in der bayerischen Süd-Staffel der 5. Liga noch um den Klassenverbleib kämpft, wird Philipp Bönig (Foto) übernehmen.

Der 38-Jährige Ex-Profi, der während seiner Karriere unter anderem 140 Erst- und 96 Zweitligaeinsätze (MSV Duisburg, VfL Bochum) bestritt und seine Laufbahn in Ungarn beim Erstligisten Ferencváros Budapest ausklingen ließ, wird den Verein auch im Falle des Abstiegs übernehmen. A-Lizenz-Inhaber Bönig war zuletzt als U 19-Trainer bei der JFG Sempt Erding tätig. Der frühere BCF-Spieler Onur Misirlioglu wird den zuletzt verwaisten Posten des Sportlichen Leiters in Wolfratshausen übernehmen.

Alle Oberliga-Meldungen von MSPW lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

Das könnte Sie interessieren:

Landesligist SV Genc Osman Duisburg unterstützt Impfaktion

Am Freitag steht das Impfmobil auf dem Vereinsgelände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.