Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Gladbach-Leihgabe Janis Blaswich verlässt Rostock

Gladbach-Leihgabe Janis Blaswich verlässt Rostock

Höherklassige Klubs am 26-jährigen Stammtorhüter interessiert.
Der FC Hansa Rostock hat bei seiner Kaderplanung für die kommende Spielzeit 2018/2019 die ersten personellen Entscheidungen getroffen. Demnach werden die beiden Stürmer Marcel Ziemer und Tim Väyrynen, die Abwehrspieler Tommy Grupe und Fabian Holthaus sowie die Mittelfeldakteure Mike Owusu und Selcuk Alibaz, deren Verträge alle zum Ende der aktuellen Saison auslaufen, kein neues Angebot erhalten.

„Wir wollen unseren Kader in der kommenden Saison weiterentwickeln und das bedarf wie angekündigt auch gewisser Veränderungen. Damit mussten Entscheidungen getroffen werden, die im Sinne des Vereins notwendig sind, uns aber menschlich nicht einfach gefallen sind“, sagt Hansa-Sportvorstand Markus Thiele: „Vor allem Tommy Grupe, der seit seiner Jugend das Trikot des FC Hansa trägt, möchten wir noch einmal außerordentlich danken, dass er dem Verein so lange und mit so viel Einsatz die Treue gehalten hat.

Auf eigenen Wunsch wird dagegen Torhüter Janis Blaswich, der im Sommer 2017 für ein Jahr von Borussia Mönchengladbach ausgeliehen wurde, den Verein im Sommer verlassen. „Wir hätten Janis gern in Rostock gehalten. Mit seinen Leistungen hat er aber auch höherklassige Vereine auf sich aufmerksam machen können, die ihm schon jetzt die Möglichkeit bieten, den nächsten Schritt in seiner Karriere zu gehen. Dass er diese Chance nutzen will, ist verständlich“, so Markus Thiele.

Die offizielle Verabschiedung der Spieler wird am Samstag, 5. Mai, im Rahmen des letzten Hansa-Heimspiels in dieser Saison gegen den Halleschen FC stattfinden.

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04-Trainer Peter Bosz zufrieden: „Waren voll fokussiert“

Leverkusen trifft am Montag im Viertelfinale auf Inter Mailand.

1 Kommentar

  1. Blaswich und Holthaus bedauere ich sehr. Gehen könnten nach meiner Meinung auch Bischoff, Quiring, Bouizane, Nadeau?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.