Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Gegen Alemannia Aachen: RWE erwartet 8.000 Fans

Gegen Alemannia Aachen: RWE erwartet 8.000 Fans

Trainer Karsten Neitzel fordert: „Keine Angst vor Fehlern“
Zum Klassiker in der Regionalliga West gegen Alemannia Aachen (Samstag, 15.30 Uhr) erwartet Rot-Weiss Essen rund 8.000 Zuschauer im Stadion an der Hafenstraße. Der TV-Sender „Sport1“ überträgt das Duell der beiden ehemaligen Bundesligisten live im Free-TV.

„Wir wollen mutig nach vorne spielen, dürfen keine Angst vor Fehlern haben“, sagt der neue RWE-Trainer Karsten Neitzel vor seiner Heimpremiere. Aus den ersten beiden Partien unter seiner Regie holten die Essener einen Punkt (1:3 beim Wuppertaler SV und 0:0 beim FC Viktoria Köln). Der Vorsprung vor der Gefahrenzone beträgt sieben Zähler.

Mittelfeldspieler Cedric Harenbrock (Kreuzbandriss) und Torhüter Marcel Lenz (Muskelverletzung) fallen aus. Auch der Einsatz von Angreifer Roussel Ngankam (muskuläre Probleme) ist äßerst fraglich.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Mause-Hattrick sorgt für ersten Saisonsieg

Alemannia gewinnt nach Rückstand 3:1 gegen Kölner U 21.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.