Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer 04 Leverkusen: Fernando Carro beerbt Michael Schade

Bayer 04 Leverkusen: Fernando Carro beerbt Michael Schade

53-Jähriger wird neuer Geschäftsführer beim Fußball-Bundesligisten.


Der Gesellschafterausschuss des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen hat mit Wirkung zum 15. Mai 2018 Fernando Carro de Prada (53/Foto), zuletzt Vorstandsvorsitzender von Arvato in Gütersloh und Mitglied des Vorstands der Bertelsmann SE, zum weiteren Geschäftsführer berufen.

Der gebürtige Spanier wird zum 1. Juli die Nachfolge von Michael Schade (65) als Sprecher der Geschäftsführung übernehmen. Schade wird – wie langfristig geplant – mit Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand gehen und zum selben Zeitpunkt in den Gesellschafterausschuss von Bayer 04 eintreten. Ebenfalls zum 1. Juli wird Rudi Völler (58) die neu geschaffene Position des Geschäftsführers Sport übernehmen. Seine Nachfolge als Sportdirektor tritt der bisherige Sport-Manager Jonas Boldt (36) an.

Der gebürtige Spanier Fernando Carro ist in Barcelona aufgewachsen und besuchte die deutsche Schule, die er mit dem Abitur 1982 abschloss. Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann und einem Studium zum Wirtschaftsingenieur an der Universität Karlsruhe wechselte er zur damaligen Bertelsmann AG in Gütersloh, wo er im Laufe der Jahre unterschiedliche Geschäftsführungs- und Vorstandspositionen mit stets wachsender Verantwortung übernahm. 2015 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden der Dienstleistungsgesellschaft Arvato ernannt und in den Konzernvorstand der Bertelsmann Management SE berufen.

Der künftige Geschäftsführer von Bayer 04 ist verheiratet und hat drei Kinder. Er spricht neben seiner Muttersprache Spanisch fließend Deutsch und Englisch. „Ich freue mich sehr auf diese spannende Aufgabe, bei der ich meine Leidenschaft für den Fußball mit meiner beruflichen Erfahrung als Manager kombinieren kann. Für mich geht damit ein Wunsch in Erfüllung“, sagt Carro. „Bayer 04 hat eine gute Mannschaft mit großem Potenzial. Wir werden im Verein alles dafür tun, auch in Zukunft erfolgreich zu sein und unsere ambitionierten Ziele zu erreichen.“

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Heiner Essingholt ist zurück in alter Rolle

62-Jähriger ist ab sofort wieder als Teammanager der Krefelder tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.