Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / U 17: Borussia Dortmund fehlt ein Sieg zum Staffeltitel

U 17: Borussia Dortmund fehlt ein Sieg zum Staffeltitel

U 16-Nationalspieler Moukoko erzielt bereits sein 35. Saisontor.
Der Gewinn der Meisterschaft in der West-Staffel der B-Junioren-Bundesliga ist für die U 17 von Borussia Dortmund bereits zum Greifen nah. Nach dem 3:0 (0:0)-Heimsieg am 23. Spieltag gegen Schlusslicht MSV Duisburg hat die Mannschaft von Trainer Sebastian Geppert als souveräner Spitzenreiter weiterhin zehn Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Bayer 04 Leverkusen, der außerdem schon eine Partie mehr ausgetragen hat. Der Abstand zum drittplatzierten FC Schalke 04 beträgt 14 Zähler.

Das heißt: Zum Erreichen der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft – dafür reicht im Westen schon Platz zwei – fehlen dem BVB aus fünf Partien nur noch zwei Punkte, zum vorzeitigen Titelgewinn drei Zähler. Schon am kommenden Samstag, 28. April, (ab 11 Uhr) könnten die Dortmunder mit einem Sieg beim 1. FC Köln den Staffelsieg perfekt machen.

Gegen den MSV, der nach der 15. Niederlage im 20. Saisonspiel nur noch geringe Chancen auf den Klassenverbleib besitzt, fielen die Tore erst in der zweiten Halbzeit. U 16-Nationalspieler Youssoufa Moukoko (Foto/55.) brachte den BVB mit seinem 35. Saisontor auf die Siegerstraße. Erst in der Schlussphase sorgten der eingewechselte Rilind Hetemi (77.) und Alaa Bakir (80.) für die Entscheidung.

Im Kampf um Platz zwei hat Bayer 04 Leverkusen nach dem 4:1 (2:0) im Nachbarschaftsduell beim abstiegsbedrohten FC Viktoria Köln die besten Karten. Marc Martin Lamti (29.), Yannik Schlößer (32.), Connor Klossek (51.) und Tim-Luis Gierseifer (76.) schossen einen 4:0-Vorsprung der Gäste heraus, ehe der eingewechselte Serhat Bilgic (79.) für die Viktoria verkürzte. Die Mannschaft von Kölns Trainerin und Ex-Nationalstürmerin Inka Grings wartet in diesem Jahr weiter auf ihren ersten Punktgewinn und bleibt Tabellenvorletzer. Der Rückstand zum rettenden elften Rang wuchs auf sechs Punkte an.

Der VfL Bochum setzte sich dank eines späten Treffers gegen den SC Preußen Münster 1:0 (0:0) durch. Moritz Römling (77.) ließ die Gastgeber jubeln. Die Preußen sind bei fünf Punkten Vorsprung vor der Gefahrenzone noch nicht auf der sicheren Seite.

Das könnte Sie interessieren:

BVB-Trainer Sebastian Geppert: „Das Beste herausholen“

Nach Engagement als Co-Trainer der Profis zurück bei U 17-Junioren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.