Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Mönchengladbach: Lars Stindl verpasst WM in Russland

Borussia Mönchengladbach: Lars Stindl verpasst WM in Russland

Nationalspieler am Sprunggelenk verletzt – Syndesmoseband gerissen.


Lars Stindl (Foto), Mittelfeldspieler von Bundesligist Borussia Mönchengladbach, hat sich beim 1:1 auf Schalke zwar keinen Sprunggelenkbruch zugezogen. Allerdings ist das Syndesmoseband gerissen. Damit muss Stindl mehrere Wochen pausieren. Er verpasst auch die Weltmeisterschaft in Russland im Sommer.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach: Einsatz von Hofmann auf der Kippe

Für Auswärtsspiel der „Fohlen“ am Samstag, 15.30 Uhr, beim FC Augsburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.