Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Sebastian Mai ist wieder da

Preußen Münster: Sebastian Mai ist wieder da

Nach fünfmonatiger Pause wegen einer Gesäßmuskelentzündung.


Fast ein halbes Jahr musste Sebastian Mai vom Drittligisten SC Preußen Münster auf diesen Moment warten. Der 24-jährige Abwehrspieler gab beim 3:2 in Chemnitz sein Comeback. Mehr als fünf Monate hatte er zuvor wegen einer Gesäßmuskelentzündung pausieren müssen. Sein Vertrag in Münster läuft zum Saisonende aus.

Sebastian Mais jüngerer Bruder Lars Lukas hatte am Wochenende ebenfalls allen Grund zur Freude. Der 18-jährige Innenverteidiger und U 19-Kapitän absolvierte für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München beim 4:1 gegen Eintracht Frankfurt sein zweites Bundesligaspiel. Zuvor hatte er beim FCB seinen ersten Profivertrag unterschrieben.

Das könnte Sie interessieren:

Türkgücü München: Hyballa löst Ruman als Cheftrainer ab

45-Jähriger war zuletzt bis Mitte August bei Esbjerg fB in Dänemark tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.