Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Alemannia Aachen: Trainer Fuat Kilic mit Personalsorgen

Alemannia Aachen: Trainer Fuat Kilic mit Personalsorgen

Gleich sechs Spieler stehen Alemannia aktuell nicht zur Verfügung.


Kurz vor dem Saisonende hat Fuat Kilic (Foto), Trainer des West-Regionalligisten Alemannia Aachen, mit Personalsorgen zu kämpfen. Gleich sechs Spieler fallen aktuell aus und standen auch schon in der Partie bei der SG Wattenscheid 09 (0:3) nicht zur Verfügung.

Die beiden Innenverteidiger Matti Fiedler und Karim Kucharzik laborieren an Muskelfaserrissen, Abwehrspieler Alexander Heinze (muskuläre Probleme) und Offensivakteur Ilias Azaouaghi (Leistenprobleme) sind angeschlagen. Außerdem gehörten der defensive Mittelfeldspieler Meik Kühnel und Außenstürmer Emre Yesilova krankheitsbedingt nicht zum Aufgebot.

Am 34. und damit letzten Spieltag trifft Aachen am Sonntag, 14 Uhr, auf Absteiger Westfalia Rhynern. Abgeschlossen wird die Saison allerdings erst am Pfingstmontag, 21. Mai, mit dem Endspiel um den Mittelrheinpokal in Bonn. Der Finalgegner der Alemannia wird erst am Dienstag, 19 Uhr, zwischen dem FC Viktoria Köln und Drittligist Fortuna Köln ermittelt.

Das könnte Sie interessieren:

Klartext von Marcus Uhlig: „Mit RWE-Werten unvereinbar“

Vorstandsvorsitzender entschuldigt sich und kündigt Konsequenzen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.