Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Paris: Markus Klug nennt zwei „Arc“-Kandidaten

Galopp Paris: Markus Klug nennt zwei „Arc“-Kandidaten

Millionenrennen wird am 7. Oktober auf Bahn in Longchamp entschieden.
Vier deutsche Galopper wurden für den mit fünf Millionen Euro dotierten Prix de l’Arc de Triomphe genannt, der am 7. Oktober auf der Rennbahn in Paris-Longchamp entschieden wird. Allein Championtrainer Markus Klug (Foto) aus Köln-Heumar meldete mit Dschingis Secret, dem aktuellen „Galopper des Jahres“, und dem amtierenden Derbysieger Windstoß zwei mögliche Kandidaten.

Hinzu kommen der erst dreijährige Alounak (Trainer Jean-Pierre Carvalho/Bergheim) und der sechsjährige Matchwinner, den der etatmäßige Traber-Trainer Jens-Holger Schwarma (Moers) erst vor wenigen Wochen den früheren Tischtennis-Profi und Gesundheitsexperten Adel Massaad (Kevelaer) verkauft hatte (MSPW berichtete) und der inzwischen von Jung-Trainer Marian Falk Weißmeier (Sonsbeck) vorbereitet wird. Insgesamt stehen noch 95 Pferde für den „Arc“ im Aufgebot.

Das könnte Sie interessieren:

Galopper-Dachverband: Technischer Defekt legt Datenbank lahm

Seit einigen Tagen kein Zugriff auf Server mit renntechnischen Daten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.