Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Sebastian Mai kassiert deftige Strafe

Preußen Münster: Sebastian Mai kassiert deftige Strafe

Vier Spiele Sperre nach Roter Karte plus zwei Partien auf Bewährung.


Die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit aus der Partie gegen die Sportfreunde Lotte (3:0) hat für Sebastian Mai (Foto) vom Drittligisten SC Preußen Münster große Auswirkungen. Der Innenverteidiger wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für vier Meisterschaftsspiele gesperrt. Zwei weitere Begegnungen wurden zur Bewährung (sechs Monate bis zum 5. November) ausgesetzt.

Der 24-jährige Sebastian Mai fehlt den Preußen damit im letzten Saisonspiel am Samstag, 13.30 Uhr, gegen Sonnenhof Großaspach. Dass er die Münsteraner zum Saisonende verlässt, steht schon seit einiger Zeit fest. Seinem neuen Klub fehlt er dann in den ersten drei Begegnungen der kommenden Spielzeit.

Das könnte Sie interessieren:

Hallescher FC: Kreuzbandriss bei Ex-Gladbacher Herzog

23-jähriger Mittelfeldspieler vergrößert „Lazarett“ des Drittligisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.