Startseite / Fußball / 3. Liga / SC Paderborn 07: Präsident Wilfried Finke tritt beim Aufsteiger zurück

SC Paderborn 07: Präsident Wilfried Finke tritt beim Aufsteiger zurück

67-jähriger Unternehmer bleibt Sponsor und Gesellschafter des Vereins.


Beim Drittliga-Vizemeister und künftigen Zweitligisten SC Paderborn 07 endet eine Ära. Wilfried Finke (Foto) hat nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga seinen Rücktritt als Präsident der Ostwestfalen erklärt. Der 67-Jährige war – abgesehen von einer halbjährigen Auszeit im Jahr 2016 – seit 1997 Präsident des SCP.

Unter Finkes Regie stieg der Verein von der Oberliga bis in die Bundesliga auf. Nach dem jetzigen Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga sieht Finke, der die Aufstiegsfeierlichkeiten vor 5.000 Fans auf dem Paderborner Rathausplatz wegen einer Lungenentzündung verpasste, seine „Mission“ als erfüllt an.

Der Inhaber einer Möbelhaus-Kette und gebürtige Paderborner bleibt jedoch auch nach seinem Rücktritt dem SCP als Gesellschafter und Sponsor erhalten.

 

Das könnte Sie interessieren:

Preußen Münster: 2G-Regelung im Preußenstadion

Ab dem Heimspiel am 26. September gegen den Wuppertaler SV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.