Startseite / Fußball / 3. Liga / Rot-Weiß Erfurt trennt sich von Ex-Paderborner Stefan Emmerling

Rot-Weiß Erfurt trennt sich von Ex-Paderborner Stefan Emmerling

Thüringer planen sportlichen Neuanfang in der Regionalliga Nordost.
Rot-Weiß Erfurt, Absteiger aus der 3. Liga, und Cheftrainer Stefan Emmerling (Foto, 52) gehen getrennte Wege. „Der Verein wird nun auch auf sportlicher Ebene einen Neuanfang starten“, heißt es von Seiten der Thüringer, die in der Regionalliga Nordost einen Neustart anstreben.

Ex-Profi Emmerling hatte die Erfurter im November zum zweiten Mal als Trainer übernommen. Mitte März stellte der Traditionsklub einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Später wurden deshalb neun Punkte abgezogen. Spätestens da war der Klassenverbleib nicht mehr realisierbar. Ursprünglich war vorgesehen, mit Emmerling in die Regionalliga zu gehen. Der gebürtige Heidelberger war zuvor unter anderem beim SC Paderborn, der U 21 des 1. FC Köln und Rot Weiss Ahlen tätig.

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen im Pokal beim SV Meppen gefordert

Partie findet am Sonntag, 14 Uhr, im Emsland statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.