Startseite / Fußball / 3. Liga / Energie Cottbus zurück in der 3. Liga – TSV 1860 München erstmals dabei

Energie Cottbus zurück in der 3. Liga – TSV 1860 München erstmals dabei

SV Waldhof Mannheim und 1. FC Saarbrücken gehen erneut leer aus.
Zwei ehemalige Bundesligisten haben den Aufstieg in die 3. Liga geschafft. Der FC Energie Cottbus kehrt nach zwei Jahren Abstinenz in die dritthöchste deutsche Spielklasse zurück. Der souveräne Meister der Regionalliga Nordost, trainiert von Claus-Dieter „Pele“ Wollitz (Foto), kam nach dem 3:2-Auswärtserfolg im Playoff-Hinspiel beim Nord-Titelträger SC Weiche Flensburg 08 vor eigenem Publikum zu einem 0:0 und machte damit den Aufstieg perfekt.

Der TSV 1860 München gehört in der Saison 2018/2019 erstmals der eingleisigen 3. Liga an. Die „Löwen“ behielten als Primus der Regionalliga Bayern gegen den Südwest-Champion 1. FC Saarbrücken die Oberhand. Dem 3:2-Auswärtserfolg im Hinspiel ließ das Team von 1860-Trainer Daniel Bierofka ein 2:2 (0:1) im heimischen Stadion an der Grünwalder Straße folgen. Ein Jahr nach dem Zwangsabstieg aus der 2. Bundesliga in die Bayern-Staffel melden sich die Münchner damit im Profifußball zurück.

Das könnte Sie interessieren:

Kai Pröger erlöst Rot-Weiss Essen im Derby

Angreifer steuert zum 2:0 bei Wattenscheid 09 Tor und Vorlage bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.