Startseite / Fußball / WM 2018: Ex-Schalker Roman Neustädter nicht im Aufgebot

WM 2018: Ex-Schalker Roman Neustädter nicht im Aufgebot

Gastgeber Russland verzichtet auch auf früheren Kölner Konstantin Rausch.
Defensivspieler Roman Neustädter (Foto), der von 2009 bis 2012 für Borussia Mönchengladbach sowie von 2012 bis 2016 für den FC Schalke 04 in der Fußball-Bundesliga am Ball war, steht nicht im endgültigen Aufgebot von Gastgeber Russland für die Weltmeisterschaft 2018.

Neben dem früheren deutschen Nationalspieler Neustädter, der aktuell beim türkischen Vizemeister Fenerbahce Istanbul unter Vertrag steht (32 Einsätze in der abgelaufenen Saison) und bislang sieben Länderspiele für Russland bestritten hat, wird auch der frühere Kölner Konstantin Rausch (Dinamo Moskau) bei der Heim-WM nicht dabei sein.

Das könnte Sie interessieren:

SC Preußen Münster: Auch Farrona Pulido fällt aus

28-jähriger Offensivspieler muss wegen mit Muskelfaserriss kürzertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.