Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dortmund: BVB-Legenden und Allofs-Hoffnung

Galopp Dortmund: BVB-Legenden und Allofs-Hoffnung

31. Großer Preis der Wirtschaft am Sonntag mit 55.000 Euro dotiert.
Frank Mill, Knut Reinhardt und Günter Kutowski – drei echte Fußball-Legenden von Borussia Dortmund – zählen zu den Ehrengästen am kommenden Sonntag, 24. Juni, auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel. Der Renntag zählt zu den wichtigsten Veranstaltungen des Jahres, denn es steht der 31. Große Preis der Wirtschaft auf dem Programm.

Nach dem letzten Streichungstermin am Montag sind noch zehn Kandidaten für das mit 55.000 Euro Preisgeld dotierte Rennen über 1.750 Meter stehengeblieben. Der Dortmunder Wirtschafts-Grand Prix ist auch das erste hochdotierte Rennen des Jahres in Deutschland, bei dem die Dreijährigen gegen ältere Pferde antreten können. Alleiniger Vertreter des Derbyjahrgangs ist der von Waldemar Hickst in Köln trainierte Theo, zuletzt Zweiter in Baden-Baden hinter dem aktuellen Derbyfavoriten Royal Youmzain. Unter den älteren Pferden sind der Vorjahressieger Wild Chief (Trainer Jens Hirschberger/Mülheim) und Potemkin (Andreas Wöhler/Gütersloh), der das Rennen 2016 gewann (Foto).

Mitbesitzer von Potemkin ist Ex-Fußballnationalspieler und Manager Klaus Allofs (auf dem Foto rechts). Er dürfte sich besonders auf den Auftritt der Vertreter der BVB-Traditionsmannschaft freuen. Deren Spielführer Günter Kutowski (288 Bundesliga-Spiele, Deutscher Meister und Pokalsieger), Frank Mill (187 Bundesliga-Spiele für den BVB, Pokalsieger und Weltmeister 1990) und Knut Reinhardt (170 BVB-Bundesliga-Einsätze, zweifacher Deutscher Meister und Champions League-Sieger) werden von TV-Moderator Ulrich Potofski interviewt und nach Tipps für die Rennen befragt.

Foto-Quelle: Marc Rühl/DRV

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Auch Leipziger Kult-Renntag am 1. Mai fällt aus

Rennveranstalter sieht sich wegen Corona-Krise zur Absage gezwungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.