Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Juventus für Höwedes wohl keine Option mehr

Schalke 04: Juventus für Höwedes wohl keine Option mehr

Italienischer Rekordmeister nimmt von Weiterverpflichtung Abstand.
Dass der ehemalige Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes (Foto), der zuletzt für ein Jahr an den italienischen Rekordmeister Juventus Turin ausgeliehen war, ab dem 1. Juli wieder beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 am Training teilnimmt und einen Tag später mit dem Team auch für elf Tage nach China fliegt, ist zumindest etwas wahrscheinlicher geworden.

Laut italienischen Medienberichten nimmt Juventus Turin jedenfalls von einer Weiterverpflichtung des 30-jährigen Abwehrspielers definitiv Abstand. Das ist allerdings keine große Überraschung. Schließlich hatte Höwedes verletzungsbedingt lediglich drei Ligaspiele für „Juve“ bestritten. Sein Vertrag bei S04 läuft dagegen noch bis zum 30. Juni 2020.

Ob der Weltmeister von 2014, der vor einem Jahr vom damals neuen Schalke-Trainer Domenico Tedesco als Spielführer abgesetzt worden war und den Verein nur wenig später nach 16 Jahren verlassen hatte, aber wirklich noch einmal eine wichtige Rolle bei den „Königsblauen“ spielen wird, ist zumindest äußerst fraglich.

„Stand jetzt gehe ich erst einmal zurück. Die kommenden Wochen werden dann entscheiden, wo es hingeht“, sagte der Innenverteidiger erst kürzlich gegenüber dem Sportinformationsdienst (SID). Ohne Höwedes hatten sich die Schalker als Vizemeister hinter dem FC Bayern 04 für die Champions League qualifiziert.

Das könnte Sie interessieren:

Corona-Krise: Auch Halbfinal-Spiele im DFB-Pokal verlegt

Partien sollten eigentlich am 21. und 22. April ausgetragen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.