Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer 04 kooperiert mit japanischem Erstligisten

Bayer 04 kooperiert mit japanischem Erstligisten

Partnerschaft mit V-Varen Nagasaki betrifft die Nachwuchsbereich.
Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat einen Kooperationsvertrag mit dem japanischen Erstligisten V-Varen Nagasaki geschlossen. Die Partnerschaft, die auf drei Jahre angelegt ist, beinhaltet eine enge Zusammenarbeit im Nachwuchsbereich der beiden Klubs.

„Wenn man sich anschaut, wie viele japanische Profis in der Bundesliga und im europäischen Ausland spielen, dann ist der Markt durchaus interessant für Bayer 04″, erklärt Helmut Jungheim, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums der Werkself. „Darüber hinaus profitieren beide Seiten von diesem internationalen Austausch. Die Trainer können sich gegenseitig mit Ideen befruchten, und auch die Jugendspieler selbst werden neue Erfahrungen machen und ihren Horizont erweitern.“

So wird das U 17-Team von Bayer 04 einmal pro Jahr ein Trainingslager in Nagasaki bestreiten. Zum ersten Mal Ende Juli/Anfang August 2018. Ein Trainer der Nachwuchsabteilung des Fußball-Bundesligisten unterstützt zudem während eines einwöchigen Besuches das Trainer-Team von V-Varen Nagasaki. Außerdem werden jeweils zwei Junioren-Trainer von Bayer 04 ein einwöchiges Ferien-Fußballcamp in der japanischen Hafenstadt leiten.

Darüber hinaus umfasst die Kooperation eine regelmäßige Teilnahme japanischer Talente am Trainingsbetrieb der U 17 und U 19 von Bayer 04 über einen Zeitraum von vier Wochen pro Jahr. Dabei dürfen die Nachwuchskicker aus Nagasaki auch bei Freundschaftsspielen der Leverkusener mitwirken.

„Neben der sportlichen Komponente spielt diese Zusammenarbeit auch eine wichtige Rolle für die Internationalisierung des Vereins. Wir sind zuversichtlich, dass diese Kooperation in Zukunft auf eine breitere Basis gestellt wird“, sagt Florian Dederichs, Leiter Marken- und Vertriebsmanagement bei Bayer 04 (im Bild oben rechts).

Foto-Quelle: Bayer 04 Leverkusen

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: eSports-Team startet mit professionellen Gamern

Drei Spieler gehen in der Fußball-Simulation „FIFA 22“ an den Start.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.