Startseite / Fußball / Wuppertal: Nur noch eine Kader-Position offen

Wuppertal: Nur noch eine Kader-Position offen

WSV sucht noch einen dritten Torhüter.
Christian Britscho (Foto, 48) ist zufrieden. Mit seinem kompletten 24-Mann-Aufgebot konnte der Cheftrainer des Wuppertaler SV in die Saisonvorbereitung starten. Bis auf die Position des dritten Torhüters sind sämtliche Kaderplätze dank der frühzeitigen Planung von Sportvorstand Manuel Bölstler (35) vergeben. Nur für den Fall eines (bislang nicht absehbaren) Weggangs, einer schweren Verletzung oder „wenn sich eine besondere Chance auftun sollte“ (Britscho zum kicker) würde der WSV noch einmal reagieren.

Besonders erfreulich: Auch Innenverteidiger Peter Schmetz (28/nach Mittelfußbruch) und Angreifer Kevin Hagemann (27/Schulter-Operation) meldeten sich nach monatelangen Verletzungspausen rechtzeitig zurück, wobei Hagemann allerdings noch nicht das volle Trainingsprogramm absolviert. Höhepunkte der Vorbereitung sind die beiden Testspiele gegen den 1. FC Köln (8. Juli) und Bayer 04 Leverkusen (24. Juli).

Das könnte Sie interessieren:

SC Preußen Münster: Auch Farrona Pulido fällt aus

28-jähriger Offensivspieler muss wegen mit Muskelfaserriss kürzertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.