Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Fix: Fortuna Düsseldorf mit Marvin Ducksch einig

Fix: Fortuna Düsseldorf mit Marvin Ducksch einig

Stürmer und Ex-Dortmunder kommt vom Zweitligisten FC St. Pauli.


Jetzt ist alles klar: Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf hat offiziell bestätigt, dass der 24-jährige Stürmer Marvin Ducksch (Foto) vom FC St. Pauli in die Landeshauptstadt von NRW wechselt. Ducksch, ehemaliger Dortmunder, war in der abgelaufenen Spielzeit an Holstein Kiel ausgeliehen. Dort erzielte er bei 33 Einsätzen 18 Treffer und wurde Torschützenkönig. Außerdem bereitete er noch elf Treffer vor. Bei der Fortuna erhält der Rechtsfuß einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.

Der 1,88 Meter große Mittelstürmer kommt bislang auf 15 Einsätze in der Bundesliga, 43 Spiele in der 2. Bundesliga sowie 54 Partien in der dritthöchsten Spielklasse. Dabei ging er für Borussia Dortmund, den SC Paderborn 07, den FC St. Pauli und zuletzt Holstein Kiel auf Torejagd. In den drei höchsten Ligen erzielte Ducksch bereits 39 Tore und bereitete 24 Treffer vor.

Marvin Ducksch: „In meinem ersten Gespräch mit Friedhelm Funkel hat er mir aufgezeigt, wie ich mich in bestimmten Situationen besser verhalten kann. Da habe ich mir gedacht: ‚Das hätten nicht viele Leute gesehen!‘ Also hatte ich von Anfang an ein sehr gutes Gefühl. Und über die Fortuna als Verein braucht man nicht viel zu sagen: Man sieht das Stadion, die Fans, die Euphorie und die Stadt. Da ist mir die Entscheidung nicht mehr schwergefallen.“

Fortuna-Cheftrainer Friedhelm Funkel erklärt: „Marvin hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er ein sehr torgefährlicher Stürmer ist. Besonders seine 18 Tore und elf Vorlagen für Holstein Kiel zeigen seine Gefährlichkeit vor dem gegnerischen Tor. Durch seine körperliche Präsenz, sein Kopfballspiel und seinen starken rechten Fuß ist er eine wichtige Verstärkung für unser Offensivspiel. Wir freuen uns, dass sich Marvin als Torschützenkönig der 2. Liga für uns entschieden hat.“

Foto-Quelle: Fortuna Düsseldorf

Das könnte Sie interessieren:

Dank Kapitän Dennis Grote: Rot-Weiss Essen feiert Derbysieg vor 10.000 Fans

Spitzenreiter baut Vorsprung mit 1:0 gegen Schalker U 23 aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.