Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Ex-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer jetzt runde 50

Ex-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer jetzt runde 50

Unparteiischer aus Herne leitete allein 213 Partien in der Bundesliga.
Einer der bekanntesten ehemaligen deutschen Schiedsrichter feierte am Mittwoch runden Geburtstag. Thorsten Kinhöfer aus Herne wurde runde 50 Jahre.

Zwischen 2001 und 2015 leitete Kinhöfer insgesamt 213 Bundesliga-Partien, ehe er altersbedingt seine Karriere beenden musste. Dabei verteilte er 886 Gelbe Karten und stellte 51 Spieler vom Platz (29 Mal Gelb-Rot, 22 Mal Rot).

Hinzu kommen in Deutschland unter anderem auch 139 Einsätze in der 2. Bundesliga sowie 15 Partien in der 3. Liga, 50 Regionalliga-Spiele und 38 Begegnungen im DFB-Pokal, darunter das Endspiel 2010 im Berliner Olympiastadion zwischen dem SV Werder Bremen und dem FC Bayern München (0:4).

Auch international war Kinhöfer von 2006 bis 2014 als FIFA-Schiedsrichter im Einsatz, leitete Länderspiele sowie Partien in der Champions League-Qualifikation und der Europa League. Internationale Erfahrungen sammelte er außerdem bei Ligaspielen in Südkorea, Saudi-Arabien und Katar.

Hauptberuflich ist Thorsten Kinhöfer bei den Stadtwerken Herne als „Leiter Controlling“ beschäftigt. Für die „Bild“-Zeitung arbeitet er nebenbei als Schiedsrichter-Experte.

Foto-Quelle: Thorsten Kinhöfer/Facebook

Das könnte Sie interessieren:

Schalke 04: Sportvorstand Jochen Schneider lobt Profis

Lizenzspieler stimmen einem teilweisen Gehalts- und Prämienverzicht zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.