Startseite / Pferderennsport / Traben / Traber-EM: Michael Nimczyk liegt in Lauerposition

Traber-EM: Michael Nimczyk liegt in Lauerposition

Deutscher Champion rangiert vor Entscheidung auf Platz drei.
Einen guten Start erwischte der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Foto) aus Willich bei der Europameisterschaft der Trabrennfahrer, die in diesem Jahr in Norwegen und Schweden ausgetragen wird. Nach dem ersten Tag (fünf Wertungsläufe) im norwegischen Bjerke belegt Nimczyk im Feld der insgesamt zwölf Teilnehmer gemeinsam mit dem punktgleichen Niederländer Rick Ebbinge (jeweils 45 Zähler) den dritten Platz. Es führt der Norweger Eirik Hoitomt mit 58 Punkten vor Titelverteidiger Mika Forss aus Finnland (46).

Ebenso wie Hoitomt, Forss und Ebbinge konnte auch Michael Nimczyk einen Wertungslauf für sich entscheiden, gewann mit Victor Hastrup zum Totokurs von 84:10. Außerdem trug sich John Richardson (Irland) ebenfalls einmal in die Siegerliste ein.

In drei weiteren Rennen wurde Nimczyk je einmal Vierter, Fünfter und Achter. Einmal war sein Pferd Nichtstarter, so dass er dafür automatisch sechs Punkte gutgeschrieben bekam.

Die Entscheidung um den EM-Titel fällt am Donnerstag. Auch im schwedischen Aby stehen fünf Wertungsläufe auf dem Progamm.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Hamburg: Plätze zwei und sechs für Heinz Kuhsträter

88-jährige Trainerlegende aus Gelsenkirchen weiterhin im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.