Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen mit Torwartproblem im Gepäck

RW Essen mit Torwartproblem im Gepäck

Lukas Raeder reist mit in das Trainingslager in Herzlake.


Mit einem Torwartproblem im Gepäck ist West-Regionalligist Rot-Weiss Essen am Donnerstag für vier Tage ins Trainingslager nach Herzlake gereits. Statt der beiden etatmäßigen Torhüter Marcel Lenz (erneute Muskelverletzung im Oberschenkel) und Robin Heller (Foto/Aufbautraining nach Schulter-OP) werden dort Gastschlussmann Lukas Raeder (24), zuletzt beim englischen Drittligisten FC Bradford unter Vertrag, und der neue U 19-Torwart Ivan Prebanic (18/bisher VfL Bochum U 19) an den Trainingseinheiten teilnehmen.

Der gebürtige Essener Raeder, der auch beim 0:0 im Testspiel gegen Fortuna Köln zwischen den Pfosten stand, spielte schon im Nachwuchsbereich für RWE sowie den FC Schalke 04 (Deutscher A-Junioren-Meister 2012), ehe er mit den Profis des FC Bayern München Deutscher Meister und DFB-Pokalsieger wurde und dabei auch zu einigen Einsätzen kam. In den letzten Jahren geriet seine Karriere jedoch ins Stocken. Ob sie nun in Raeders Heimatstadt wieder Fahrt aufnimmt, dürfte vor allem eine Budgetfrage sein. Schließlich würde die Verpflichtung eines ambitionierten Torhüters statt eines aufstrebenden Talents den Handlungsspielraum für weitere Transfers zumindest einengen.

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga West: KFC Uerdingen 05 bleibt am Tabellenende

Späte 1:2-Heimniederlage in Velbert gegen SV Rödinghausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.