Startseite / Fußball / SC Union Nettetal: Hinrunden-Aus für Maximilian Pohlig

SC Union Nettetal: Hinrunden-Aus für Maximilian Pohlig

Der 21-Jähriger fällt mit Syndesmoseband-Riss lange aus.

Der SC Union Nettetal, der durch einen 6:4-Sieg nach Elfmeterschießen in der Entscheidungsrunde gegen die Sportfreunde Niederwenigern in die Oberliga Niederrhein aufgestiegen ist, muss die komplette Hinrunde auf Rechtsverteidiger Maximilian Pohlig verzichten.

Der 21-Jährige hatte schon länger über Schmerzen im Bein geklagt, biss jedoch bis zum Schluss auf die Zähne. Bei einer MRT-Untersuchung wurde nun festgestellt, dass Pohlig sich das Syndesmose-Band, das Schien- und Wadenbein zusammenhält, gerissen hat. Trotz der langen Verletzungspause haben sich die Vereinsverantwortlichen gegen eine Neuverpflichtung entschieden. „Wir haben genug Spieler, die diese Position bekleiden können“, sagt Union-Trainer Andreas Schwan.

Das erste Testspiel im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Saison steht für den Aufsteiger am Sonntag, 8. Juli gegen die DJK/VfL Giesenkirchen auf dem Programm.

Alle Oberliga-Meldungen von MSPW lesen Sie auf FUSSBALL.DE

Das könnte Sie interessieren:

Hallescher FC: Kreuzbandriss bei Ex-Gladbacher Herzog

23-jähriger Mittelfeldspieler vergrößert „Lazarett“ des Drittligisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.