Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hamburg: Feiner Erfolg für Mülheimer Trainerin Almenräder

Galopp Hamburg: Feiner Erfolg für Mülheimer Trainerin Almenräder

Niederländischer Jockey Adrie de Vries präsentiert sich in guter Form.


Einen guten Start in den dritten Tag der Derby-Woche auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn erwischte Jockey Adrie de Vries aus den Niederlanden. Der „Fliegende Holländer“ wurde zum Auftakt Zweiter und gewann im Anschluss mit Schabau (Trainer: Markus Klug/Köln-Heumar) ein 8.000 Euro-Rennen. Im dritten Rennen des Tages wurde de Vries Dritter. Seinen zweiten Tagessieg holte de Vries im abschließenden Rennen.

Den ersten Höhepunkt des Tages, eine mit 22.500 Euro dotierte Prüfung, gewann Licinius aus dem Trainingsquartier von Yasmin Almenräder (Foto/Mülheim). Jockey war der Belgier Stephen Hellyn.

Das könnte Sie interessieren:

Galopper des Jahres 2019: Alson, Laccario oder Rubaiyat?

Verband und Fachzeitung „Sport-Welt“ führen älteste Publikumswahl durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.