Startseite / Fußball / RWE: Fanklub „Uralt-Ultras“ unterstützt Altenessener „Jugendfarm“

RWE: Fanklub „Uralt-Ultras“ unterstützt Altenessener „Jugendfarm“

Erlös der traditionellen Dauerkarten-Wette geht an  Jugendhilfe-Einrichtung.


Die Dauerkarten-Wette des Fanklubs „Uralt-Ultras“ ist beim West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen bereits eine gute Sitte zu Saisonbeginn. Wer bis zum 25. Juli die Zahl der verkauften Saisontickets richtig tippt, darf sich über attraktive Preise freuen und unterstützt mit seinem Wetteinsatz gleichzeitig einen gemeinnützigen Zweck.

In diesem Jahr geht der Erlös der Aktion an die „Jugendfarm“ der Jugendhilfe Essen, deren große Scheune kürzlich abgebrannt ist. Die Altenessener „Jugendfarm“ bietet Kindern ab sechs Jahren mit rund 80 Tieren Freizeit- und Lernmöglichkeiten in echter Bauernhof-Atmosphäre: Morgens sind Schüler auf der Farm, nachmittags gibt es Gruppenangebote und einen offenen Bereich. Außerdem findet auf der „Jugendfarm“ ein Ferienprogramm für mehrere hundert Kinder statt.

Am 11. Juni ging die große Scheune der „Jugendfarm“ in Flammen auf und brannte bis auf die Grundmauern nieder.  Menschen oder Tiere wurden nicht verletzt. Der Schaden wird bisher auf 500.000 Euro taxiert, eine Entscheidung der Versicherung steht noch aus. Wann und in welchem Umfang ein Neubau entstehen wird, ist momentan fraglich. Seit der letzten Woche ist die Farm wieder geöffnet.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Ab sofort 12.500 Zuschauer bei Heimspielen erlaubt

Neue Regelung gilt bereits für das Duell mit Rot-Weiß Oberhausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.