Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hamburg-Horn: Jung-Trainer Grewe Erster und Dritter

Galopp Hamburg-Horn: Jung-Trainer Grewe Erster und Dritter

Hachtsee-Stute Taraja gewinnt Mehl Mülhens-Trophy um 55.000 Euro.
Den bislang größten Erfolg seiner noch jungen Karriere als Galopper-Trainer feierte der ehemalige Jockey Henk Grewe (Foto) aus Köln am Samstag auf der Rennbahn in Hamburg-Horn. Am Vortag des Derbys triumphierte die dreijährige Stute Taraja, die Grewe für das Gestüt Hachtsee von Reginald Graf von Norman (Berg) vorbereitet, als 51:10-Mitfavoritin die mit 55.000 Euro dotierte Mehl Mülhens-Trophy.

Hinter der nur knapp geschlagenen zweitplatzierten Dina (79:10) aus dem Trainingsquartier von Champion Markus Klug (Köln-Heumar) belegte mit Night of England (107:10) die zweite Grewe-Stute den dritten Rang in dieser Prüfung, die als wichtiger Test für den „Henkel-Preis der Diana“ (Deutsches Stuten-Derby) am 5. August in Düsseldorf gilt. Siegerin Taraja hat für diesen Klassiker allerdings keine Nennung.

Gleich zum Auftakt der Veranstaltung hatte die Mülheimer Trainerin Yasmin Almenräder einen Volltreffer gelandet. Ihr dreijähriger Hengst Northern Fox gewann für Besitzer Ulrich Zerrath (Münster/Recklinghausen) ein mit 8.000 Euro dotiertes Rennen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopper-Dachverband: Technischer Defekt legt Datenbank lahm

Seit einigen Tagen kein Zugriff auf Server mit renntechnischen Daten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.