Startseite / Fußball / Spvg Schonnebeck: Gesichts-OP bei Torjäger Enger

Spvg Schonnebeck: Gesichts-OP bei Torjäger Enger

Kapitän verletzte sich beim Turnier des A-Kreisligisten FSV Kettwig schwer.
Die Spvg Schonnebeck 1910 musste im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Saison in der Oberliga Niederrhein einen herben Rückschlag einstecken. Bei einem Turnier des A-Kreisligisten FSV Kettwig verletzte sich Top-Torjäger und Kapitän Marc Enger (Foto)  schwer. „Sein Gegenspieler hat Marc bei einem Kopfballduell mit dem Ellbogen getroffen“, sagt Trainer Dirk Tönnies gegenüber MSPW .

Blutüberströmt wurde der 29 Jahre alte Mittelstürmer, der in der vergangenen Saison 21 Tore für Schonnebeck erzielt und acht weitere Treffer vorbereitet hatte, ins Krankenhaus gefahren und noch am gleichen Tag operiert. „Marc hat sich einen Nasen- und Gesichtsbruch zugezogen“, sagt Tönnies. „Wir gehen davon aus, dass er mindestens acht Wochen fehlen wird.“ Ersetzen könnten ihn die Zwillingsbrüder Nico und Robin Köhler, die sich aktuell im Probetraining befinden und zuletzt für die U 19 von Rot-Weiss Essen im Einsatz waren.

Alle Oberliga-Meldungen von MSPW lesen Sie auf FUSBBALL.DE

Das könnte Sie interessieren:

RL Nordost: Ex-Duisburger Gjasula jetzt beim Berliner AK

35-jähriger Mittelfeldspieler war seit Sommer vereinslos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.