Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / MSV Duisburg: Lukas Fröde verlängert vorzeitig

MSV Duisburg: Lukas Fröde verlängert vorzeitig

Vertrag des 23-jährigen Mittelfeldspielers läuft jetzt bis 2020.
Lukas Fröde (auf dem Foto in der Mitte) hat seinen Vertrag beim Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg vorzeitig verlängert. Die „Zebras“ und der Mittelfeldspieler haben sich im Trainingslager in Sankt Johann in Österreich darauf verständigt, den bis zum Ende dieser Spielzeit 2018/19 gültigen Kontrakt um eine weitere Saison bis Sommer 2020 auszudehnen.

„Die Tinte ist trocken“, freute sich Sportdirektor Ivo Grlic (2.v.l.) nach der Unterschrift des 23-Jährigen unter den neuen Vertrag. „Es ist ein tolles Zeichen, dass Lukas, der in seinem ersten Jahr bei uns eine großartige Entwicklung genommen hat, seine Zukunft weiter bei und mit uns sieht – obwohl seine Leistungen längst auch in anderen Ligen für Aufsehen und Interesse sorgen.“

„Großartig“, konstatierte MSV-Präsident Ingo Wald (rechts), „Lukas‘ Unterschrift ist auch ein Signal: Wir sind in der Lage, einen durchaus umworbenen Leistungsträger weiter an uns zu binden. Und es zeigt: Der MSV bietet das richtige Umfeld für die Entwicklung von Spielern auch einer Klasse wie Lukas sie hat.“

„Lukas ist eine echte Bank, auf die wir uns immer verlassen können“, verdeutlicht Trainer Ilia Gruev (2.v.r.) den Stellenwert der Nummer 16. „Er hat eine hervorragende Saison gespielt. Dass er jetzt weiter ‚Ja‘ zum MSV sagt, zeigt, dass er sich bei uns genau so wohl fühlt wie wir mit ihm. Ich bin mir sicher, dass wir auch künftig gemeinsam Erfolg haben werden.“

„Dass ich mich in Duisburg wohl fühle, sieht jeder“, betont Fröde. „Das eine Jahr, das ich jetzt hier bin, hat mir gezeigt, dass der MSV auf dem richtigen Weg ist und ich diesen Weg unbedingt weiter erfolgreich mit gestalten will. Dazu kommt, dass der MSV auch meiner persönlichen sportlichen Entwicklung sehr, sehr gut getan hat – und auch weiter gut tun wird!“

Fröde war im Sommer 2017 ablösefrei von den Würzburger Kickers zu den Meiderichern gekommen und sicherte sich gleich in seiner ersten Spielzeit in Duisburg einen unumstrittenen Stammplatz. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler kam in 31 Zweitliga-Spielen für den MSV zum Einsatz.

Das könnte Sie interessieren:

1:3 gegen Hertha BSC! Ex-Schalker Suat Serdar schockt VfL Bochum

24-jähriger Mittelfeldspieler trifft beim 3:1 zweimal für Berliner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.