Startseite / Fußball / 3. Liga / Ex-Zebra Manuel Schäffler ausgezeichnet

Ex-Zebra Manuel Schäffler ausgezeichnet

Torjäger-Trophäe von Weltmeister Uwe Bein überreicht.
Angreifer Manuel Schäffler (Foto/links, gemeinsam mit Uwe Bein) vom SV Wehen Wiesbaden wurde jetzt als Torschützenkönig der Saison 2017/2018 in der 3. Liga geehrt. Vor dem Freundschaftsspiel der Wiesbadener gegen den aktuellen DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt (2:6) bekam der 29-Jährige die Trophäe von Ex-Nationalspieler Uwe Bein, Weltmeister von 1990 und langjähriger Eintracht-Spieler, überreicht. Gegen die Frankfurter traf Schäffler nicht.

Schäffler, im Sommer 2016 von Holstein Kiel zum SVWW gewechselt, markierte in der vergangenen Saison 22 Treffer bei 36 Einsätzen. Er war damit der einzige Spieler, der die Marke von 20 Toren hinter sich lassen konnte. Sven Michel vom künftigen Zweitligisten SC Paderborn und Benjamin Girth vom SV Meppen (beide je 19 Treffer) teilen sich Rang zwei.

Insgesamt stehen für Manuel Schäffler nach 156 Einsätzen in der 3. Liga 49 Tore und 15 Vorlagen zu Buche. Neben Wiesbaden und Kiel war er auch schon für 1860 München, den MSV Duisburg und den FC Ingolstadt am Ball.

Die meisten Treffer während einer Drittliga-Saison waren Dominik Stroh-Engel (aktuell Karlsruher SC) für den SV Darmstadt 98 in der Spielzeit 2013/2014 gelungen. Die 27 Tore sind bis heute Rekord. Häufiger als Manuel Schäffler trafen sonst nur noch Fabian Klos (23 Tore für Arminia Bielefeld 2014/2015) und Justin Eilers (23 Treffer für Dynamo Dresden 2015/2016).

Foto-Quelle: SV Wehen Wiesbaden

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Stefan Effenberg schreibt Autogramme

Neuer Manager Sport soll neue Fans für Ex-Bundesligisten begeistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.